Vorgeformte Dichtungen Deluxe Heckscheibe


Art.Nr.: 7026


Käfer von 10/1952 bis 7/1957 Cabrio
mit Nut für Zierleiste
Sonderfall Cabrio: Beim Cabriolet besteht der Heckscheibenrahmen aus zwei Teilen. Ein Metallrahmen Artikel 9024 bis 1974 und Artikel 9021 ab 1974 sowie einem aufgeklebten vierteiligen Holzrahmen  Artikel 9022 bis 1974 und Artikel 9023 ab 1974.
Ist dieser Holzrahmen morsch oder hat sich vom Metallrahmen gelöst, ist ein Einziehen der Scheibe unmöglich!
Hier muss erst der rahmen wieder in Ordnung gebracht werden. Dazu muss das verdeck nicht unbedingt erneuert werden.


Bei defekten oder ausgetrockneten Dichtungen sind unbedingt diese Dichtungen zu erneuern. Auch beim Erneuern einer Scheibe muss die Dichtung gewechselt werden, da sich die alte harte Dichtung nicht mehr an die neue Scheibe anpassen kann! Der Weichmacher ist mit den Jahren raus und das führt dazu, dass die Dichtungen brüchig und undicht werden. Auch schrumpfen die Dichtungen. Wichtig ist auch, dass die Dichtungen nicht aus einem laufenden Meter aus Profilgummi aneinanderverschweisst wurden, sondern dass die Dichtungen vorgeformte Radien haben. Darum achten Sie immer darauf, dass die Dichtung entsprechend der Form richtig sitzt. Unsere Dichtungen sind von hoher Qualität und haben, bis auf die Callook-Dichtung, vorgeformte Radien.
Wichtig ist beim Ausbau der alten Dichtung mit Scheibe, dass Sie die alte Dichtung NICHT mit einem Teppichmesser herausschneiden. Hierbei sticht die Klinge durch das Gummi und ritzt ein Schnitt in den Lack des Dichtungssitzes in der Karosse. Diese fast unsichtbar kleine Beschädigung führt später unweigerlich zu Korrosion. Hebeln Sie mit einem Schraubenzieher einfach von innen die Dichtlippe auf 30-40 cm nach aussen, dann können Sie die Scheibe vorsichtig mit großflächig angebrachten Druck nach aussen wegdrücken. Dort sollte dann jemand stehen, der diese dann auch festhält. 
Die Montage geht am besten zu zweit und wie folgt.
Sie benötigen:
Eine Wäscheleine oder gleich starkes Kabel welches 20 cm länger ist als der Umfang der einzuziehenden Scheibe.
Werkzeug Artikelnr.
Spüli oder Reifenmontagepaste 
Die Montage der Zierleiste, wenn erforderlich, wird in der Artikelbeschreibung der jeweiligen Zierleiste erklärt.
Wichtig bleibt hier nur erwähnt, dass diese Leiste unbedingt VOR dem Einbau geschehen muss. Es ist nicht möglich die Zierleiste nach dem Einbau der Scheibe anzubringen.

 
1. Legen Sie die Dichtung zuerst um die gesäuberte Scheibe. Hierbei wichtig, auf die Aussenseite achten, nicht dass das Fenster eingebaut ist und die Schrift nach innen zeigt!
2. Legen Sie eine Kunststoffwäscheleine oder Kabel der gleichen Stärke in die Nut, die später im Rahmen hält. Achten Sie darauf, dass der Anfang/Ende des Kabels an der längsten Geraden des Fensters beginnt, bzw. endet.
Also z.B bei der Frontscheibe mittig oben oder unten und nicht rechts oder links. Bei den hinteren Seitenscheiben dann entsprechen unten mittig der Zierleistenseite. Bei der Heckscheibe hierbei mittig oben, da die Person aussen, nur schwer nach unten drücken kann sondern zwangsläufig von hinten schräg nach oben drückt.

3. Bestreichen Sie die Gummileiste an der Anliegefläche nun mit Spüli oder Reifenmontagepaste.  
4. Befestigen Sie den Sauggriff mittig der Innenseite und setzen Sie das Fenster mit Dichtung in die Fensteröfnnung und drücken es vorsichtig nach.
5. Während die zweite Person von aussen das Fenster auf Druck hält oder, wenn alleine, Sie den Sauggriff von innen heranziehen, ziehen Sie langsam und vorsichtig die Wäscheleine nach innen und achten darauf, dass sich die Dichtlippe innen um den Karosserierahmen legt. Zu beachten ist dabei, dass die Scheibe dabei nicht wegwandert, diese MUSS in Position gehalten werden. Nun immer weiter das Kabel einziehen und die Scheibe und deren Position im Blick halten. Die Person aussen hilft dabei, nur ist wichtig, dass nicht zuviel Druck ausgeübt wird, denn die Scheibe ist nur bedingt biegefähig. Besonders bei alter wiederverwendeter Verglasung ist Vorsicht angebracht! Da sollte besser nur gezogen werden. Bloss nicht mit der Faust hauen oder ruckartig herandrücken.
6. Wenn dann endlich das Fenster drin ist und die Dichtlippe rundherum im Fahrzeuginneren richtig sitzt, sollte von aussen kurz und fest nachgedrückt werden. 
Hektik und Grobmotorik ist bei der Montage wenig hilfreich und kann schnell teuer werden.

Käfer Limousine

Baujahr

Komplettes Set

Frontscheibe

Seitenfenster

Heckscheibe

     

links

rechts

 

bis 03/1953

# 4915

# 3334

# 0320

# 3320

 # 0348

04/1953 bis 7/1957

# 0335

# 3334

# 0320

# 3320

# 0330

8/1957 bis 7/1964

# 0336

# 0311

# 0320

# 3320

# 0331

8/1964 bis 7/1971

# 0337

# 0313

# 0321

# 3321

# 0332

1200-1300-1302
8/1971 bis 12/1977

# 0338

# 3313

# 3322

# 3323

# 0334

1200 ab 1/1978

# 3337

# 3313

# 3322

# 3323

# 3332

1303

# 0339

# 0314

# 3322

# 3323

# 0334

Käfer Cabrio

Baujahr

Frontscheibe

Heckscheibe

bis 9/1952

# 7020

 

10/1952 bis 7/1957

# 7020

# 7026

8/1957 bis 7/1962

# 7021

# 7027

8/1962 bis 7/1964

# 7021

# 7028

8/1964 bis 7/1972

# 7022

# 7028

8/1972 bis 1974 ¹ (1303)

 # 7024

# 7028

ab 1974 ² (1303)

 # 7024

 # 7018*

¹ Bis Chassisnummer 154 2781 063
² Ab Chassisnummer 154 2781 064



Preis:

9,80 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorgeformte Dichtungen Deluxe Heckscheibe